Skip to main content

Ausbildung aller Führerscheinklassen

Unsere Fahrschule besteht seit dem 1. Januar 1992 in Dornburg-Frickhofen. Ausgebildet werden bei uns alle Führerscheinklassen einschließlich Mofa auf Prüfbescheinigung. Auto- und Motorradfahrer können bei unseren regelmäßig stattfindenden Sicherheitstrainings ihre Fahrpraxis weiter verbessern.

Bei der Weiterbildung von Berufskraftfahrern sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner. Für Lkw- und Busfahrer bieten wir die nach dem Gesetz erforderlichen Lehrgänge an. Auch die Gefahrgutausbildung (ADR) findet in unserer Fahrschule statt.

Engagierte Fahrlehrer begleiten Sie in den Theorie- und Praxisstunden. Weiterbildungen der Fahrlehrer, nicht nur die vom Gesetzgeber vorgeschriebenen, erfolgen bei uns in regelmäßigen Abständen.

Seit Oktober 2007 sind wir nach AZAV (Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung) zertifiziert. Bildungsgutscheininhaber der Agentur für Arbeit finden bei uns die richtige Maßnahme. Sprechen Sie mit ihrem Arbeitsberater über Ihre Möglichkeiten.

Moderne Fahrzeuge, innovative Lehrmethoden

Innovative und moderne Lehrmethoden prägen unseren Unterricht in Theorie und Praxis. Dabei steht die individuelle Ausbildung der Fahrschüler im Vordergrund. So macht die Fahrausbildung Spaß und der Lernerfolg stellt sich rasch ein.

Der theoretische Unterricht in den Schulungsräumen in Dornburg-Frickhofen findet mit aktuellen Lehrmaterialien, PC/Beamer sowie mit DVD statt. Das den Fahrschülern ausgehändigte Lehrmaterial, die im theoretischen Unterricht eingesetzten Lehrfilme sowie der Unterricht mit PC/Beamer und DVD sind aufeinander abgestimmt. Mit Lerncomputer oder App für das Handy kann auch von unterwegs ganz bequem gelernt werden.

Für die praktische Ausbildung stehen ein Fahrsimulator sowie modernste Fahrzeuge für alle Fahrerlaubnisklassen zur Verfügung. Selbstverständlich ist, das alle Fahrzeuge in einem technisch und optisch einwandfreiem Zustand sind. Eine eine regelmäßige Wartung ist gewährleistet.

Die Zweirad-Ausbildung erfolgt mit einer Gegensprech-Funkanlage, sodass der Fahrschüler stets Kontakt zu seinem Fahrlehrer hat. Die Motorrad-Ausbildung kann in unserer Fahrschule von Auto zu Motorrad oder von Motorrad zu Motorrad erfolgen.

 

Kompetenz in Aus- und Weiterbildung

Einen Überblick über das umfangreiche Angebot unserer Fahrschule in den Bereichen in der Aus- und Weiterbildung vermittelt dieser Videoclip.

Pkw-Fahrsimulator

Für die ersten Fahrübungen gibt es in unserer Fahrschule einen modernen Fahrsimulator. Dessen technische Ausstattung vermittelt eine Situation wie im echten Auto. Die Umgebung wird mit Hilfe von drei Bildschirmen realistisch und detailgetreu dargestellt. Lenkrad, Fußpedale, Schaltung und weitere Bedienelemente gleichen denen in einem echten Auto.

In einer ganzen Reihe von kleineren Lektionen erfahren die Fahrschüler, wie das Fahrzeug zu führen ist und worauf im alltäglichen Straßenverkehr zu achten ist. Aufbauend auf die Übungen im Fahrsimulator findet dann die erste "echte" Fahrstunde auf der Straße statt.

Die Möglichkeiten des Fahrsimulators werden in dem Video (mit freundlicher Genehmigung des Verlags Heinrich Vogel) gezeigt.

LKW – Fahrsimulator

Hochwertiges, realitätsnahes Fahrgefühl

Egal ob Führerscheinausbildung Klasse C/CE oder beschleunigte Grundqualifikation der Lkw-Simulator bietet für alle die passenden Lerninhalte und Übungen: von Grundfahraufgaben bis Slalom.Technisch überzeugt der Simulator mit Original-Lkw-Bauteilen, 4 High-End PCs und optionalem Bewegungssystem, welches Brems- und Beschleunigungskräfte sowie Fahrbahnunebenheiten simuliert. Die hochwertige Visualisierung der Software und das große Sichtfeld sorgen für ein besonders realitätsnahes Fahrgefühl.

Die Inhalte des LKW – Simulators

  • Alle Grundfahraufgaben der Klassen C1, C1E, C und CE
  • Übungsstunden in der Stadt vom „Einfachen zum Schweren“
  • Halten der Fahrspur und Fahren im Fahrstreifen
  • Spiegelbeobachtung und toter Winkel
  • Abbiegen
  • Engstellen
  • Schwierige Verkehrssituationen
  • Erste Fahrübungen
  • Ziel- und Gefahrbremsung
  • Wenden in Engstellen
  • Vorbeifahren an Hindernissen
  • Slalom

Die Möglichkeiten des Fahrsimulators werden in dem Video 
(mit freundlicher Genehmigung des Verlags Heinrich Vogel) gezeigt.

Am Simulator können unserer Fahrschüler aus verschiedenen Fahrzeugkombinationen wie zum Beispiel Solo LKW, LKW mit Drehschemelanhänger, LKW mit Starrdeichselanhänger oder einem Sattelzug wählen.

Faire Preise

Die praktische Ausbildung ist vom individuellen Lernfortschritt abhängig und verläuft bei jedem Fahrschüler anders. Eine genaue Zahl der Fahrstunden kann daher nicht vorausgeplant werden. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen aus diesem Grund keine Endpreise nennen können.

Jeder Fahrschüler erhält bei uns einen Ausbildungsvertrag. Darin sieht er noch einmal die einzelnen Kosten für seine beantragte Führerscheinklasse.

Erste Informationen entnehmen Sie bitte dem Preisaushang. Nähere Einzelheiten besprechen wir gerne mit Ihnen:

Unser Leitbild

  • Wir wollen unseren Schülern und Schülerinnen eine umfassende und optimale Ausbildung in allen Fahrschulklassen vermitteln.
  • Durch gute Ausbildung wollen wir schwere Unfälle auf den Straßen reduzieren.
  • Durch wirtschaftliches Fahren wollen wir Umwelteinflüsse reduzieren.
  • Wir setzen qualifiziertes, hauptberufliches Personal in Leitung, Unterricht und Verwaltung ein sowie qualifizierte haupt- und nebenamtliche Lehrende.
  • Für haupt- und nebenberufliches Personal wird eine laufende fachliche und pädagogische Fortbildung durchgeführt.
  • mit der Bundesagentur für Arbeit in unserer Region und anderen angrenzenden Städten und Gemeinden,
  • mit den ARGEN unserer Region,
  • mit Speditionen und Fuhrunternehmen,
  • mit Busunternehmen,

ist ein wichtiger Teil unserer Tätigkeit, den wir ständig pflegen und intensivieren.

  • für den Erwerb von Fahrerlaubnissen auf Schwerfahrzeugen sind Damen und Herren, die mit dieser Maßnahme eine gute berufliche Qualifikation erreichen wollen.
  • die arbeitslos oder von Arbeitslosigkeit bedroht sind (Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt),
  • die mit der Ausbildung den Arbeitsplatz erhalten,
  • die durch die berufliche Weiterbildung ihre Qualifikation auf dem Arbeitsmarkt verbessern (auch Projekt WeGebAU).
  • ist es deshalb mitzuhelfen, dass unsere Schüler und Schülerinnen durch unsere gute Ausbildung und die Mithilfe bei der Vermittlung von Arbeitsplätzen dauerhafte Arbeitsverhältnisse erhalten und sie damit in den ersten Arbeitsmarkt eingegliedert werden.